CALDERA
THE NU DRAMATIC ROMANCE

"-unter die Haut geht es immer: mal mystisch, rockig, mal metallisch, lyrisch.. und immer mit der gehörigen Portion Härte!"

Caldera sind:

Gitarre/Gesang: Karsten Schierenbeck


Gesang: Stephanie Schierenbeck


Drums: Manu Fürst


Bass: Amir Mehmedovic



Keyboards: Olli Toth


Caldera, das ist eine Rockband aus dem Raum Bremen, die nun schon seit 10 Jahren mit ihren Songs das Publikum unterhält. Von Anfang an dabei sind Sängerin Stephanie Schierenbeck und Karsten Schierenbeck an der Gitarre und Gesang. Nach einigen personellen Umbesetzungen innerhalb der Band hat sich nun mit Olli Toth an den Keyboards, Manu Fürst an den Drums und Amir Mehmedovic am Bass die Caldera-Formation gefunden, die den Songs den letzten Schliff verleiht. Caldera-Songs sind eingängige Melodien mit ausgepfeilten Arrangements aus einprägsamen Gitarrenriffs kombiniert mit farbigen Keyboardsounds und einem straight-verspielten Rhythmusfundament.

Calderas Musik ist mal mystisch, mal tragisch, mal treibend rockig  mit metall-Einflüssen... oder anders gesagt: Caldera... The Nu Dramatic Romance.

Nachdem Caldera bereits 2 Maxi-CDs veröffentlich hat, die u.a. bei Amazon oder Spotify zu finden sind, hat die aktuelle Besetzung 5 neue Songs aufgenommen. 

Bildeten auf den ersten beiden Tonträgern noch elektroakustische Gitarren das Melodiefundament, haben sich Caldera nunmehr zunehmend der härteren, rockigeren Gangart verschrieben.

Auch metallische Sequenzen dürfen auf der CD nicht fehlen.Das neue Werk mit dem Namen "Tanz die Caldera" erscheint im Mai 2018 und ist u.a. bei Amazon, iTunes, Spotify oder Deezer erhältlich und natürlich auch bei den anstehenden Caldera-Konzerten im gesamten Norddeutschen Raum.
Das CD-Release-Konzert und der Auftakt zur Mai-Tour 2018 findet am 03.05.2018 im Dingsteder Krug in Dingstede statt. 

Schaut unter www.caldera.rocks/live vorbei, wo der nächste Caldera-Gig in euerer Nähe ist.     

ca 250 Shows in:

Bremen, Delmenhorst, Bremen-Nord, Sittensen Hamburg, Bremerhaven, Verden, Vechta, Hannover, Ganderkesee, Kiel, Süstedt, Oyten, Worpswede, Drentwede, Oldenburg, Diepholz, Cuxhaven, uvam.

Höhepunkte:

Aladin Bremen, Fufstock Open Air Festival, Breminale, Stadtmusikfest Sittensen, Open Air Drentwede, RFAR Open Air Festival, u.a. mit Jutta Weinhold Band, Revolverheld, Peter Panka`s  Jane, Kleinstadhelden, Dorrn, ua

das sagt die Presse:

„...auch zerbrochene Liebschaften und komplexe Beziehungsverhältnisse stellen einen Großteil des lyrischen Kosmos’ dar, den Stephanie Schierenbeck vor den Zuhörern eindrucksvoll ausbreitet. Dabei klingt die Musik alles andere als depressiv, vielmehr bisweilen ein wenig geheimnisvoll. Auch die Musiker selbst geben sich nicht als introvertierte Melodramatiker, sondern offenbaren auf der Bühne Sinn für Selbstironie.“

(Bremer 2014/06)

„Caldera verstehen es, eingängige Melodien zu schreiben, die unweigerlich ins Ohr gehen und dort haften bleiben. Damit erfüllen sie das Hauptkriterium des ProgPopRock. Allerdings sind sie anders als „Silbermond“, „Juli“ und Konsorten: Das Bremer Quintett ist dunkler, mystischer sowie musikalisch nach wie vor eine Spur unberechenbarer. „Caldera“ kalkulieren nicht, sie agieren – und treffen mit ihrer Mischung aus auch düsteren zwischenmenschlichen Texten und unbekümmertem Auftreten offensichtlich den Nerv ihres Publikums.“

(Christian Pfeiff 2015, Weser-Kurier)